Anwalt Hannover: Anwalt Schuler

Anlegerschutz Hannover

Eine kurze Definition zum Begriff Anlegerschutz:

Anlegerschutz bezeichnet die Gesamtheit der Bestrebungen und Maßnahmen, die Menschen in ihrer Rolle als Anleger schützen sollen. Die Annahme eines Schutzbedürfnisses beruht auf der Erfahrung, dass Anleger gegenüber den Anbietern von Geldanlagen "strukturell unterlegen" sind, das heißt infolge mangelnder Fachkenntnis, Information und/oder Erfahrung leicht benachteiligt werden können.
Anlegerschützer haben es sich zur Aufgabe gesetzt, Anleger vor unseriösen Angeboten auf dem nationalen und internationalen Kapitalmarkt durch Information und Beratung zu schützen. Der Begriff Anlegerschützer ist nicht geschützt. Jedermann kann sich als Anlegerschützer bezeichnen.

Quelle Definition AnlegerschutzWikipedia

Auszug aus unseren Leistungen zum Rechtsgebiet Anlegerschutz in Hannover

  • Beratung bei Kapitalanlagen, insbesondere bei dem Erwerb von Immobilien als Kapitalanlage im Zusammenhang mit falscher Beratung über die Rentabilität sowie die Finanzierung und die Mieteinnahmen einer Immobilie insgesamt, speziell auch bei Beratung über den Beitritt zu einem sogenannten "Mietpool".
  • Schrottimmobilien (Hiermit sind Immobilien gemeint die deutlich überteuert verkauft wurden, häufig unter Vortäuschung falscher Behauptungen. Schrottimmobilien wurde häufig weit erntfernt vom Wohnort der Käufer als gute Kapitalanlage und Möglichkeit zum Steuern sparen verkauft.)
  • Bankenhaftung

Wenn Sie denken, Sie wurden als Anleger falsch beraten und haben einen finanziellen Schaden erlitten, dann wenden Sie sich gerne an uns. Der Anlegerschutz ist eines unserer Schwerpunktthemen. Ihre Fragen zum Anlegerschutz in Hannover beantworten wir gerne. Unsere Rechtsanwaltskanzlei liegt zentral und gut zu erreichen in Hannover.